Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de

Link-Tipps

www.nachrichten.idw-online.de, 15.05.2023

MINT Nachwuchsbarometer 2024: Mit kollaborativen Methoden und KI die MINT-Bildung stärken

Das MINT Nachwuchsbarometer 2024 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Joachim Herz Stiftung trägt auch in diesem Jahr wichtige Forschungsergebnisse zur Bildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zusammen. Dabei rückt die Studie die Leistungsrückstände der Schülerinnen und Schüler in Mathematik in den Blick – und beschreibt Methoden, mit denen dieser Rückstand an deutschen Schulen aufgeholt werden kann. Zur Verringerung der hohen Abbruchquoten in MINT-Ausbildungen und -Studienfächern empfiehlt das Projektteam um acatech Mitglied Olaf Köller den Einsatz von KI-Systemen.

www.t3n.de, 18.05.2023

Fachkräftemangel im MINT-Bereich: Wo die Jobchancen am besten stehen

Laut einer Studie des Instituts für Deutsche Wirtschaft können viele Unternehmen ihre offenen Stellen nicht besetzen. Der MINT-Bereich ist dabei immer noch besonders stark betroffen. In welchen Jobs besteht der größte Bedarf?

www.gesamtmetall.de, 07.05.2023

Deutschland fehlen über 240.000 Fachkräfte in MINT-Berufen

Die Arbeitskräftelücke in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bleibt trotz der starken konjunkturellen Abkühlung auf hohem Niveau. Sie erreicht im März 2024 einen Wert von 244.400. Die Befragung von Unternehmen hat ergeben, dass für die Transformation in den Bereichen Digitalisierung und Klimaschutz der Bedarf an Fachkräften in MINT-Berufen in den kommenden Jahren stark zunehmen wird. Zugleich führt der demografische Wandel zu steigenden Ersatzbedarfen (aktuell scheiden jährlich 64.800 MINT-Akademikerinnen und MINT-Akademiker aus), während es am Nachwuchs in Ausbildung und Studium mangelt.

www.capital.de, 06.05.2023

Diese Regionen kämpfen um die meisten MINT-Studierenden

MINT-Studiengänge bereiten auf zukunftsträchtige Berufe vor. Eine RWI-Studie zeigt, wo sich die künftigen Fachkräfte mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Abschlüssen am liebsten niederlassen

www.elle.de, 04.05.2023

Rückwärtsgewandte Lehrer*innen: Wie Gender-Vorurteile schon Kinder ausbremsen

Frauen sind schlechter in Mathe als Männer. Dieses Vorurteil hält sich auch im Jahr 2024 immer noch hartnäckig. Und wenn man sich die Spitzenpositionen in der mathematischen und naturwissenschaftlichen Forschung anschaut, scheint das Klischee bestätigt. Auch in den Pisa-Tests der OECD schneiden Jungen, wenn es um Mathe geht, immer besser ab als Mädchen. In Deutschland liegen Mädchen in Mathe seit vielen Jahren um drei Punkte im Rückstand.

www.meine-news.de, 01.05.2023

Junge Forscher Main-Tauber laden Grundschüler zum Entdecken ein

Freudenberg. Grundschulkinder aus der gesamten Region die gerne experimentieren, Sachen selbst erfinden und interessante Orte und Projekte kennenlernen möchten, können sich auf den neuen Forscherclub des Vereins Junge Forscher Main-Tauber e.V. Freudenberg freuen. Er bietet Kindern aus der gesamten Region vielfältige Forscher- und Entdeckermöglichkeiten sowie die Möglichkeit selbst Filme und andere Medien zu produzieren.

www.swr.de, 25.04.2023

„Nerds“ gesucht: Wie BW mit neuer Kampagne Studenten anwerben möchte

Das Land möchte mit der neuen Kampagne „The Nerd Länd“ für ein naturwissenschaftliches oder Ingenieursstudium in BW begeistern. Die FDP findet die Kampagne „peinlich“.
Bis 2040 werden in Baden-Württemberg einer Studie zufolge rund 860.000 Stellen allein für akademische Fachkräfte zu besetzen sein, insbesondere Ingenieure. Deshalb startet das Land jetzt bundesweit eine neue Werbekampagne unter dem Titel „The Nerd Länd“, um junge Menschen für ein Studium der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Baden-Württemberg zu begeistern.

www.iwkoeln.de, 24.04.2023

Girls‘ Day: Wo der Anteil der weiblichen MINT-Fachkräfte am niedrigsten ist

Nur 16 Prozent aller MINT-Beschäftigten sind Frauen. Damit arbeiten immer noch zu wenige Frauen in diesem Bereich, wie aus einer neuen Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervorgeht. Besonders dramatisch ist die Situation im Saarland. In Berlin arbeiten die meisten Frauen in MINT-Berufen.

www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de, 16.04.2023

Landesregierung startet Initiative FachkräfteLÄND

Um dem Fachkräftemangel in Baden-Württemberg aktiv zu begegnen, hat die Landesregierung die Fachkräfteinitiative „FachkräfteLÄND“ gestartet. Unter einem Dach bündeln die beteiligten Ministerien ihre bestehenden Aktivitäten und setzen gemeinsam neue Maßnahmen um.

www.deutscherpresseindex.de, 15.04.2023

DIE DIGITALISIERUNG VERSTEHEN: MOBILE ERLEBNISAUSSTELLUNG IN MÖSSINGEN

Unser Alltag wird immer digitaler. Umso wichtiger ist es, digitale Anwendungen und Technologien nicht nur bedienen zu können, sondern sie auch zu verstehen. Dabei hilft der Erlebnis-Lern-Truck der Bildungsinitiative expedition d, der am 22. und 23.04.2024 in Mössingen zu Gast ist. In der doppelstöckigen Mitmachausstellung können die Schülerinnen und Schüler des Evangelisches Firstwald-Gymnasium an Technikstationen und bei Workshops gemeinsam mit Coaches die Welt der digitalen Technologien erkunden. Der Truck ist ein Angebot des Bildungsprogramms COACHING4FUTURE, mit dem sich die Baden-Württemberg Stiftung, der Arbeitgeberverband SÜDWESTMETALL und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des schulischen Berufsorientierungsangebots gemeinsam für den Fachkräftenachwuchs im MINT-Bereich einsetzen.

www.swr.de, 09.04.2023

Warum Musik so viel mit Mathematik zu tun hat

Musik und Mathematik werden oft in einem Atemzug genannt. Denn, so die Begründung, im Kern sei Musik nichts anderes als Mathematik. Ist das nicht ein bisschen zu kurz gegriffen? Zwar haben Mathematik und Musik eine gemeinsame Schnittmenge, aber es gibt fern aller Theorie auch fundamentale Unterschiede.

idw-online.de, 09.04.2023

IFiF-Impulse: Online-Vortragsreihe beleuchtet die Sichtbarkeit von Frauen in Wissenschaft und Innovation

Die Online-Vortragsreihe IFiF-Impulse „Exzellent und trotzdem unsichtbar?! – Wege zu mehr Sichtbarkeit für Frauen in Wissenschaft und Innovation“ wird im Sommersemester 2024 fortgesetzt. Ab dem 22. April erhalten Interessierte einmal im Monat Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse, die das Thema Sichtbarkeit von Frauen in Wissenschaft und Innovation aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Forscherinnen und Forscher aus vier Projekten der Förderrichtlinie „Innovative Frauen im Fokus“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) stellen ihre Projektergebnisse vor. Die vom Metavorhaben „Innovative Frauen im Fokus“ (meta-IFiF) organisierte Veranstaltung ist öffentlich.

www.handwerksblatt.de, 02.04.2023

Über den Girls’Day junge Frauen für die E-Handwerke begeistern

Nur sehr wenige junge Frauen lassen sich in einem der fünf Berufe des Elektrohandwerks ausbilden. Der bundesweite Girls’Day bietet den Betrieben am 25. April 2024 die Chance, die Zahl weiblicher Azubis zu steigern.

www.abi.de, 28.03.2023

Immer mehr Studienanfängerinnen

Rund 35 Prozent aller MINT-Studienanfängerinnen und -anfänger im ersten Fachsemester 2022 waren Frauen. Und das, während gleichzeitig die Zahl der Erstsemester in MINT-Fächern leicht zurückgegangen ist. Das zeigt eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes (Destatis).

www.nachrichten.idw-online.de, 26.03.2023

Girls‘ Day 2024: Ausbildung und Studium am KIT

Woher wissen TikTok & Co., was du anschauen möchtest? Wie lassen sich Nachrichten im Internet sicher versenden? Wie kann man mit Fruchtsaft eine Solarzelle bauen? Und was macht eine Elektronikerin, eine Wasserbauingenieurin oder eine Physikerin? Antworten auf diese Fragen sowie passende Studiengänge und Ausbildungsberufe entdecken Schülerinnen beim Girls’ Day 2024 am Donnerstag, 25. April 2024, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Schülerinnen aller Schularten ab der fünften Klasse können bei zahlreichen Vorträgen und Workshops mehr über die Arbeitsfelder und Aufgaben in den MINT-Fächern am KIT erfahren.

www.sdw.org, 22.03.2023

Lehramt Mintoring und Zukunft Lehramt in Baden-Württemberg: Social Media Kit zum Bewerbungszeitraum

Hast du Lust, die nächste Schülergeneration zu begeistern und denkst über ein Lehramtsstudium nach? Dann bewirb dich jetzt für Lehramt Mintoring oder Zukunft Lehramt in Baden-Württemberg!

www.zdf.de, 22.03.2023

Darum geht’s: Princess of Science

Linh, Johanna und Patrizia: Drei Wissenschaftlerinnen zeigen wie viel Wissenschaft im Alltag steckt. Hier erfährst du mehr zur Sendung.

www.uni-stuttgart.de, 14.03.2023

Erfolgreiche meccanica feminale 2024 mit Schwerpunkt „Energie und Umwelt“

Die Frühjahreshochschule meccanica feminale fand in diesem Jahr wieder an der Universität Stuttgart statt. Mit einem abwechslungsreichen Programm von Frauen für Frauen steht bei der meccanica feminale die Förderung von Frauen im MINT-Bereich im Fokus. Die Veranstaltung war auch 2024 gut besucht.

www.stimme.de, 14.03.2023

Begeisterung für Mint-Fächer zurückholen: Experimenta Heilbronn gründet Initiative

Schüler schneiden in Mathe so schlecht ab wie noch nie zuvor. Die Experimenta will mit einer neu gegründeten Initiative Abhilfe schaffen. Das Ipai, die Programmierschule 42 und viele weitere Akteure aus der Region sind dabei.

www.forschung-und-lehre.de, 11.03.2023

Quo vadis MINT?

Der zunehmende Fachkräftemangel bedroht die Zukunft der Chemieberufe – und damit die gesamte Branche und in letzter Instanz die Aufrechterhaltung unseres Lebensstandards. Und mit Letzterem ist nicht etwa außergewöhnlicher Luxus gemeint, sondern schlicht alles, womit wir so selbstverständlich im täglichen Leben umgehen. 

www.statistik-bw.de, 06.03.2023

2023: 31 % mehr weibliche MINT-Beschäftigte in Baden-Württemberg als 2013

Berufe in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den sogenannten MINT-Bereichen, werden bei Frauen immer beliebter. In Baden-Württemberg ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Frauen in MINT-Berufen von 2013 bis 2023 um gut 54 400 oder 30,8 % gestiegen.

www.idw-online.de, 05.03.2023

KI im Sprach- und MINT-Unterricht

Ein Forschungsteam der Pädagogischen Hochschulen Ludwigsburg und Schwäbisch Gmünd und der Universität Tübingen untersucht mit Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg das Potential von KI-Methoden für die Fachdidaktik im Schulunterricht.
Wissenschaftsministerin Petra Olschowski: „Angehende Lehrkräfte müssen Künstliche Intelligenz sinnvoll im Unterricht anwenden können. Sie sollten Chancen und Risiken sowie Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von KI vermitteln können. Mit der Förderung des Projekts wollen wir eine möglichst beispielgebende Einbindung in das Lehramtsstudium ermöglichen.“

www.staatsanzeiger.de, 06.03.2023

Immer mehr Frauen in MINT-Berufen – aber immer noch unterrepräsentiert

MINT-Berufe werden bei Frauen beliebter. Nach Zahlen des statistischen Landesamts interessieren sich immer mehr Frauen für die Berufe – sie sind nach wie vor aber unterrepräsentiert.

www.riffreporter.de, 04.03.2023

Klima-Kolumne: Wie sähe die Welt aus, wenn mehr Frauen an der Macht wären?

Grüner, gerechter, friedlicher: Wie sieht eine Welt aus, in der mehr Frauen an der Spitze stehen? Eine Frage, die unsere Autorin der KI gestellt hat. Das Ergebnis deckt sich mit aktuellen Studien. Eine Kolumne.

www.mit-blog.de, 04.03.2023

WARUM FRAUEN KEINE ANGST VOR MÄNNERDOMÄNEN HABEN SOLLTEN

Laut statistischem Bundesamt sind Frauen in technischen Fachrichtungen wie dem Ingenieurswesen nach wie vor mit nur 27 % unterrepräsentiert. Dennoch zeichnet sich mit Blick auf die Vorjahre ein Trend ab, der zeigt, dass immer mehr Frauen in solchen Berufen arbeiten möchten. Das folgende Interview mit Anna-Lena Belm und Martina Waldmann, beide Mitarbeiterinnen aus dem Industrial Engineering bei einem Hersteller für Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, sowie Anna-Karina Dawkins, Team Lead Marketing bei der Connected Worker Plattform Operations1 bietet Einblick in aktuelle Karrierepfade in einem sonst männerdominierten Berufsfeld. Das Gespräch liefert jede Menge guter Argumente, warum mehr Frauen einen Beruf in der Industrie ergreifen sollten.

www.bmfsfj.de, 01.03.2023

Fachtagung widmet sich geschlechtergerechter Berufsorientierung

Wie beeinflussen sich Klischees, Berufe und Kulturen gegenseitig? Und was kann getan werden, um Geschlechterstereotype bei der Berufswahl zu vermeiden? Darum ging es auf der 5. Fachtagung der Initiative Klischeefrei. Lisa Paus diskutierte über geschlechtergerechte Digitalisierung.

www.statistik-bw.de, 29.02.2023

2 % mehr Studienanfängerinnen und -anfänger an Hochschulen in Baden-Württemberg

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes sind im aktuellen Wintersemester gut 351 700 Studierende an den baden-württembergischen Hochschulen eingeschrieben. Die Anzahl der Studierenden blieb damit im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

www.schwaebische.de, 29.02.2023

Finanzspritze für mehr Frauen in Forschung und Lehre

Die Technische Hochschule Ulm (THU) war beim bundesweiten Professorinnenprogramm 2030 erfolgreich. Für bis zu drei unbefristete Professuren, die sie bis Herbst 2025 mit einer Frau besetzt, erhält die Hochschule für fünf Jahre finanzielle Mittel in Höhe der besetzten Stellen, um Gleichstellungsmaßnahmen umzusetzen.

www.experimenta.science/experimenta.de, 28.02.2023

Große Zukunftsallianz vernetzt MINT-Akteure

Für ein innovationsstarkes Land sind Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) unabdingbar. Mit der Gründung der „Zukunftsallianz MINT-Region Heilbronn“ vernetzt die experimenta unterschiedlichste Akteure und schafft eine bisher einzigartige Kooperationsplattform für eine nachhaltige MINT-Förderkette für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

www.campus.stiftung-kinder-forschen.de, 26.02.2023

MINT geht digital

Dieses E-Book enthält Hintergrundwissen und Praxisideen rund um den Einsatz digitaler Medien in der frühen MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Warum lohnt es sich, digitale Medien einzusetzen? Wie gelingt der Einsatz digitaler Medien? Worauf ist bei der Lernbegleitung zu achten? Viel Spaß beim Entdecken und Forschen mit digitalen Medien!

www.diepresse.com, 26.02.2023

Buben sind nur leicht besser in Mathematik als Mädchen – aber halten sich für viel besser

Wenn man einen Buben und ein Mädchen mit identischen Mathenoten oder Testergebnissen befragt, denkt der Bub, dass er in Mathematik etwa eine halbe Note besser ist als das Mädchen. Dies ist sogar bei eineiigen Zwillingen der Fall. Woher kommt dieser Unterschied?

www.verlagshaus-jaumann.de, 22.02.2023

Kinderhaus Rümmingen erhält Plakette für fachliche Zertifizierung im MINT-Bereich

Die Betreuungseinrichtung hat eine Zertifizierung für eine Qualifizierung von Erzieherinnen bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Technik sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung durchlaufen.

www.presseportal.de, 22.02.2023

Startschuss für die MINTmachtage 2024. Jetzt kostenloses Aktionsmaterial bestellen

Das Grundgesetz wird 75! Das ist ein Grund zu feiern. Die Stiftung Kinder forschen lädt deshalb alle Kitas, Horte und Grundschulen ein, gemeinsam mit Kindern die Bedeutung von Freiheit zu erkunden. Das Motto der diesjährigen Aktion MINTmachtage lautet „Entdecken, Forschen, Freisein!“ und genau darum geht es: Was haben Entdecken und Forschen mit unserer Freiheit zu tun? Mit dem kostenlosen Aktionsmaterial gehen Erzieherinnen und Erzieher, Grundschullehrkräfte und Kinder dieser Frage gemeinsam auf den Grund. Die Materialien sind ab sofort unter www.mintmachtage.de bestellbar.

www.bildungsklick.de, 21.02.2023

Studie zu Quer- und Seiteneinsteigern im MINT-Lehramt

Gut integrierte Quer- und Seiteneinsteiger sind ebenso zufrieden wie regulär ausgebildete Lehrkräfte. Schulleitungen haben außerdem eine zentrale Rolle, so die Ergebnisse der Studie der Deutschen Telekom Stiftung. Chammon: „Quer- und Seiteneinsteiger:innen können Schule bereichern und Baustein gegen Lehrkräftelücke sein.“

www.deutschlandfunk.de, 08.02.2023

Schülerinnen und Schüler mit Experimenten für MINT begeistern

500 Jugendliche und ihre Lehrkräfte sind zum Tag der Naturwissenschaften nach Heilbronn gekommen.
Wie kann ich einen Wärmespeicher für die Hosentasche herstellen? Was passiert, wenn Plastikmüll in Flüsse und Meere gelangt? Wie lässt sich Plastik recyceln und wie gelingt es, nachhaltig zu kochen?

www.prosieben.de, 12.02.2023

Matilda-Effekt: So wurden und werden Frauen in der Wissenschaft diskriminiert

Wie wichtig Frauen für die Wissenschaft waren und sind, wird nach wie vor oft geleugnet. Die Erfolge und die Anerkennung heimsten in der Regel die Männer ein. Dieses Phänomen wird auch Matilda-Effekt genannt. Aber wie kommt es dazu?

www.zdf.de, 11.02.2023

Nur ein Drittel der Forschenden sind Frauen

Knapp ein Drittel der Forschenden an Unis und Forschungseinrichtungen sind Frauen. Potenzial wäre da, denn mehr als die Hälfte der Studienbeginner sind weiblich.

www.schwaebische.de, 10.02.2023

Aalener Unternehmen schreibt einen Award aus, um Nachwuchskräfte zu fördern. Wie man sich bewerben kann.

Hema electronic aus Aalen hat sich die Förderung von Nachwuchskräften im MINT-Bereich zum Ziel gesetzt. Um das zu erreichen, hat das Unternehmen den „hema visioneers award“ ausgeschrieben, mit dem in diesem Jahr zum ersten Mal herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Embedded Vision mit FPGAs prämiert werden.

www.swr.de, 09.02.2023

Vier Forscherinnen berichten über ihre Erfahrungen in der Wissenschaft

Am 11.02. ist der internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft. Damit möchte die UNESCO deren gleichberechtigten Zugang zur Wissenschaft fördern. Tatsächlich studieren in Deutschland mittlerweile gleich viele Frauen wie Männer. Doch nur jede fünfte Professur ist mit einer Frau besetzt.

www.ka-news.de, 01.02.2023

Hochschulranking: Mit diesen Studiengängen punkten Karlsruher Absolventen

Laut einem Hochschulranking für die MINT-Fächer stehen vor allem Absolventinnen und Absolventen der Universitäten aus München und Berlin bei Personalern hoch im Kurs. Doch auch die Technische Universität Karlsruhe (KIT) und die Hochschule Karlsruhe (HKA) müssen sich keineswegs verstecken. Wir sagen Ihnen, in welchen Studiengängen Karlsruher Fach- und Hochschul-Absolventen besonders gute Chancen auf eine Anstellung haben.

www.pressebox.de, 29.01.2023

Karrierebooster Mint: Coaches machen in Neuhausen und Esslingen spielerisch Lust auf Technikberufe

Den richtigen Beruf zu finden, ist oft schwierig. Das Bildungsprogramm COACHING4FUTURE besucht deshalb zwei Schulen im Kreis Esslingen: Am Montag, 05.02.2024, informiert ein Team an der Verbandsschule im Biet in Neuhausen über Ausbildungs- und Studienwege in den sogenannten MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Im Gepäck haben sie einen unterhaltsamen Mitmach-Vortrag und viele Hightech-Exponate zum Anfassen und Ausprobieren.

www.swr.de, 20.01.2023

Frauen in der Wissenschaft

Frauen machen immer noch seltener Karriere in der Wissenschaft. Woran das liegt, mit dieser Frage beschäftigt sich die Soziologin Dr. Dagmar Höppel.

www.laborpraxis.vogel.de, 19.01.2023

Über ein Drittel der neuen MINT-Studierenden ist weiblich

Studienfächer aus dem Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) gelten klassischerweise als männlich dominiert. Dass sich das ändert – wenn auch langsam – zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes. Demnach ist bereits jede dritte Einschreibung im MINT-Bereich auf eine Studentin zurückzuführen.

www.tagesschau.de, 16.01.2023

Von MINT bis Gesundheitswesen: Bedarf an Hochschulabsolventen wächst in BW

Ob Maschinenbau, Informatik oder Bauplanung: Die Nachfrage nach Hochschulabsolventen steigt weiter kräftig. Dafür wirbt das Land verstärkt auch um Studienanfänger aus dem Ausland.

www.mintzukunftschaffen.de, 20.12.2023

#empowerGirl – Start der Praktikumsplattform

#empowerGirl ist eine Initiative von MINTvernetzt mit Unternehmen und Mitgliedern im Bündnis für Frauen in MINT-Berufen. Über eine gemeinsame Plattform werden deutschlandweit Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt, um Schüler:innen und Unternehmen zusammenzubringen. Ziel ist es, Mädchen – und damit allen, die sich als weiblich identifizieren – mehr Teilhabe und Praxiseinblick in naturwissenschaftliche und technische Berufe zu ermöglichen.

www.pt-magazin.de, 15.12.2023

Empowerment von Frauen: Was gilt’s zu tun?

Unternehmen stellen oft fest: Wir kommen mit dem Erhöhen des Frauenanteils in unserer Organisation nicht wie gewünscht voran – unter anderem weil uns hochqualifizierte Frauen häufig nach kurzer Zeit wieder verlassen. Dann liegt etwas mit ihrer Kultur im Argen.

www.forschung-und-lehre.de, 14.12.2023

Über 10.000 Anmeldungen bei „Jugend forscht“ 2024

Jugendliche trotzen PISA und melden sich in Scharen beim bekanntesten Forschungs-Nachwuchswettbewerb Deutschlands an. MINT-Themen sind sehr beliebt.

www.fundscene.com, 14.12.2023

Lehramtsstudium: Neue Werkzeuge für digitales Lernen in MINT-Fächern

Lehramtsstudium: Neue Werkzeuge für digitales Lernen in MINT-Fächern.
Vierjähriges Projekt digiMINT geht zu Ende – Einsatz von digitalen Werkzeugen gehört nun zum Lehramtsstudium am KIT

www.ingenieur.de, 13.12.2023

MINT-Fächer im Fokus des Hochschul-Barometers 2023: Abbruchquoten, Attraktivität und Perspektiven

Die Hochschulen sehen es als eine wichtige Aufgabe an, ihren Beitrag gegen den Fachkräftemangel zu leisten. Dabei haben sie selbst größere Schwierigkeiten, Fachkräfte für Wissenschaft und Verwaltung zu gewinnen. Insgesamt verschlechtert sich die Stimmung unter den Hochschulleitungen weiter. Das sind Ergebnisse des aktuellen Hochschul-Barometers.

www.frauundberuf-bw.de, 12.12.2023

Selbstständigkeit? So unterstützen die Kontaktstellen

Dass Selbstständigkeit und Unternehmensgründung bei den Kontaktstellen Frau und Beruf in Baden-Württemberg ein wichtiges Thema ist, lässt sich schon allein an der Fülle der Angebote ablesen, die sich an Gründerinnen und Gründungsinteressierte richten. In diesem Beitrag erhaltet ihr einen Überblick über die vielfältigen regionalen Angebote zum Thema Existenzgründung.

www.bildungsklick.de, 07.12.2023

Das „Who’s who der beruflichen Bildung“ traf sich in Stuttgart

Zum Wochenauftakt kamen beim Jahreskongress Berufliche Bildung (jakobb) in Stuttgart rund 400 Bildungsakteure zusammen, um den Wandel der Dualen Ausbildung voranzutreiben. Die Veranstalter und das Publikum ziehen ein durchweg positives Fazit.

www.lfrbw.de, 05.12.2023

Fachtag des Landesfrauenrates Baden-Württemberg EmpowerIT: MÄDCHEN STÄRKEN & KI-ETHIK FÖRDERN! Für Gestalterinnen unserer IT-Zunkunft

Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg veranstaltete am Freitag, 1. Dezember 2023 in den Räumlichkeiten des Literaturhauses in Stuttgart diesen Fachtag.
Der Titel des Fachtages adressiert es: Mädchen und Frauen, die sich im schulischen, studierenden und beruflichen Kontext mit MINT und den Anforderungen an eine geschlechtergerechte KI (Künstliche Intelligenz)-Ethik beschäftigen oder dafür interessieren, wurden angesprochen und erreicht, wie die große Resonanz der Teilnehmenden auf das Themenfeld zeigte.

www.frauundberuf-bw.de, 05.12.2023

Fachtag des Landesfrauenrats zum Thema „IT-Mädchen stärken und KI-Ethik fördern“

Der Fachtag des Landesfrauenrats am 1. Dezember 2023 stand im Zeichen der Förderung von IT-Mädchen und betonte die Bedeutung der Ethik im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). Die zentrale Botschaft: Die Stärkung der digitalen Kompetenzen von Mädchen ist entscheidend. Und: Frauen müssen aktiv an der Gestaltung der KI teilnehmen.

www.baden-wuerttemberg.de, 04.12.2023

Beirat der Stiftung Kinder verabschiedet Vorsitzenden

Der Beirat Baden-Württemberg der Stiftung Kinder hat seinen Beiratsvorsitzenden Michael Fritz verabschiedet. Staatssekretär Volker Schebesta dankte ihm für seine Arbeit und betonte die Bedeutung einer guten MINT-Bildung für Kinder und Jugendliche.

www.forschung-und-lehre.de, 16.11.2023

Immer noch zu wenig Frauen im Wissenschaftssystem weltweit

Forscherinnen sind nach wie vor unterrepräsentiert in der Wissenschaft – das zeigen Berichte aus unterschiedlichen Kontexten. Das Fachmagazin „Nature“ berichtet, dass bei 35 Prozent der MINT-Konferenzen in Indien ausschließlich Männer zu Wort kamen. In den vergangenen drei Jahren gab es dabei keine einzige Rednerin.

www.faz.net, 19.11.2023

Fairness und Förderung

Die Mikrobiologin Fernanda Staniscuaski fordert eine andere Kultur an den Universitäten. Damit Mütter in der Wissenschaft leichter Karriere machen können.
Frau Stanicuaski, weltweit gibt es in den Naturwissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten weniger Frauen in Führungspositionen, als man nach dem Anteil weiblicher Studenten erwarten würde. Sie meinen, dass die Diskriminierung von Müttern schuld daran ist. Wie sieht eine aka­demische Arbeitsumgebung aus, die Mütter fair behandelt?

www.uni-stuttgart.de, 08.11.2023

Frauen in MINT – Nachhaltigkeit als Antrieb

Wofür steht der Begriff „Nachhaltigkeit“ überhaupt? In einem kurzen Einführungsimpuls sprach Dr. Felix Hebeler – Leiter des Green Office der Universität Stuttgart – über die Grundsätze nachhaltigen Wirtschaftens und die Möglichkeiten und Pflichten der Universität, nachhaltig zu handeln.

www.idw-online.de, 02.11.2023

MINT-Innovationen 2024: 1,5 Mio. Euro für innovative Forschungsideen

Mit der Ausschreibung „MINT-Innovationen“ fördert die Vector Stiftung mutige und innovative MINT-Forschung an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg mit bis zu 100.000 Euro. Projektanträge können ab sofort bis zum 14. Januar 2024 eingereicht werden.

www.she-works.de, 01.11.2023

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG #FRAUWIRKTDIGITAL

Die Abschlussveranstaltung am 18. Oktober 2023 bei der Stiftung Mercator in Berlin war ein voller Erfolg! Im „#SheTransformsIT Summit: Mehr Frauen in Informatik und Digitalisierung“ wurden die Studienergebnisse und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen der Studie #FrauWirktDigital vorgestellt.

www.news4teachers.de, 23.10.2023

Monoedukation: Warum Mädchenschulen auch heute noch sinnvoll sein können

Es gibt nicht mehr viele davon, doch an rund 130 Schulen in Deutschland sind Mädchen den ganzen Tag unter sich. Im Klassenzimmer, auf dem Pausenhof, auf den Gängen – nirgends sind hier Jungen. Denn Schüler sind an den Mädchenschulen nicht erlaubt. Ist das Konzept noch zeitgemäß?

www.ingbw.de, 19.10.2023

Schülerwettbewerb „Achterbahn – drunter und drüber“ der Ingenieurkammer Baden-Württemberg gestartet

Der Schülerwettbewerb „Junior.ING“ der Ingenieurkammer Baden-Württemberg geht in eine neue Runde. Ab sofort sind wieder kreative Nachwuchstalente aufgerufen, sich zu beteiligen. Das diesjährige Motto des Schülerwettbewerbs lautet: „Achterbahn – drunter und drüber“.

www.badische-zeitung.de, 13.10.2023

GHSE jetzt „Mint-freundliche Schule“

In Karlsruhe übergaben Sandra Boser, Staatssekretärin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Vorsitzende von Mint Zukunft, Christoph Meinel, die Auszeichnung an Schulvertreter. Die Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen sind damit eine von 99 Schulen im Land und im Landkreis Emmendingen die einzige weiterführende Schule, die dieses Siegel trägt.

www.swr.de, 05.10.2023

Bilanz zu Frauen in MINT-Berufen: Weiterhin in der Minderheit

Seit 2010 bemüht sich die MINT-Initiative um mehr Frauen in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen. Auf das Ergebnis wurde am Donnerstag in Heilbronn geblickt.
Rund vier Prozent mehr Frauen in MINT-Berufen: Das ist die Bilanz nach 13 Jahren Engagement in Baden-Württemberg. In der experimenta in Heilbronn haben Akteure und Bündnispartner am Donnerstag auf das „Warum“ geblickt und das weitere Vorgehen diskutiert. MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Ein Problem sind laut der Bilanz die Rollenbilder.

www.idw-online.de, 09.10.2023

Exzellent und trotzdem unsichtbar?! – Wege zu mehr Sichtbarkeit für Frauen in Wissenschaft und Innovation

Die Online-Vortragsreihe „IFiF-Impulse“ startet am 17. Oktober und setzt den Fokus auf das Thema Sichtbarkeit von Frauen in Wissenschaft und Innovation. Vier Projekte der BMBF-Förderrichtlinie „Innovative Frauen im Fokus“ präsentieren in der Vortragsreihe ihre Forschungsergebnisse und bieten Einblicke in die Herausforderungen und Chancen der Sichtbarkeit von Frauen in verschiedenen Wissenschafts- und Gesellschaftsbereichen. Die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, eigene Erfahrungen einzubringen und in die Diskussion einzusteigen.

www.km-bw.de, 25.09.2023

Baufeier MINT-Exzellenzgymnasium Bad Saulgau

Der Bau des MINT-Exzellenzgymnasiums in Bad Saulgau schreitet voran. Heute (25. September 2023) fand die offizielle Baufeier statt. Kultusministerin Theresa Schopper sagt: „Unter dem Begriff MINT vereinen sich all die Fähigkeiten, die nicht nur Voraussetzung für die Berufe der Zukunft sind, sondern auch für die Lösung der großen Herausforderungen unserer Zeit, etwa Klimawandel und Ressourcenknappheit.“

www.mittelstandswiki.de, 22.09.2023

Bedarf steigt, Nachwuchs wird behindert

Warum sinkt schon wieder der Anteil an Frauen, die ein technisches Fach studieren wollen? Der Bedarf ist doch aus verschiedensten Gründen riesig. Eine Fachfrau zeigt Ursachen und Lösungsanätze auf. Sie betreffen nicht zuletzt auch Unternehmen.

www.schwaebische.de, 28.07.2023

Große Erfolge bei Mathematikwettbewerben

Am letzten Schultag des vergangenen Schuljahres wurden am CLG die erfolgreichsten Köpfe der Mathematikwettbewerbe gekürt. Nach einer musikalischen Einleitung durch die CLG–BigBand wurden die jungen, aufstrebenden Mathematikerinnen und Mathematiker von den Mathematik–Lehrerinnen Frau Uhl und Frau Göttle auf die Bühne gebeten.

www.ulm-news.de, 26.07.2023

Mädchen und Technik: Schülerinnen erhalten Zertifikate im Rahmen der Girls‘ Day Akademie

Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder insgesamt 16 technikbegeisterte Schülerinnen des St. Hildegard Schulzentrums und des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums an der Girls` Day Akademie Ulm 2022/2023 erfolgreich teil und konnten mit einem Zertifikat an der Abschlussfeier beglückwünscht werden.

www.nachrichten.idw-online.de, 24.07.2023

Digitale Kompetenzen von Mädchen beeinflussen deren Berufswahl

Der Fachkräftemangel in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik (MINT) belastet die deutsche Wirtschaft – insbesondere angesichts der zunehmenden Digitalisierung. Nun zeigt eine aktuelle RWI-Studie: Mädchen und Jungen haben in der neunten Klasse ähnlich hohe digitale Kompetenzen. Allerdings verfolgen Mädchen – anders als Jungen – tendenziell nur dann eine MINT-Karriere, wenn ihre digitalen Kompetenzen überdurchschnittlich stark ausgeprägt sind. Für die Studie wurden Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) ausgewertet.

www.wertheim.de, 21.07.2023

MINT macht Schule: Pilotprojekt in Wertheim

Die Stadt Wertheim ist der Initiative MINT-Region Main-Tauber beigetreten. Der Verein will jungen Menschen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) erlebbar machen und damit langfristig zur Zukunftsfähigkeit der Region beitragen. Jetzt fand das erste Pilotprojekt an der Grundschule Bestenheid statt.

www.nextpit.de, 15.07.2023

Warum ist es für Frauen schwer, in der Tech-Branche Fuß zu fassen?

Wenn Ihr Euch die Statistiken über den Anteil der Mädchen im Vergleich zu den Jungen in den MINT-Fächern anschaut, wird deutlich, dass die Kluft zwischen den Geschlechtern in der Tech-Branche ein systematisches Problem ist, das schon im frühen Alter beginnt.

www.heise.de, 07.07.2023

Siegerliste 2023: Technology Review kürt Deutschlands beste MINT-Arbeitgeber

Für jobsuchende Absolventen des MINT-Bereichs finden sich in der TR-Rangliste 308 Unternehmen. Wer ganz oben steht, zeigt die Tabelle.

www.stuttgarter-nachrichten.de, 05.07.2023

Schüler probieren Physiotherapie am PC aus

Bei Projekttagen an der Swiss International School in Fellbach entwickeln Zehntklässler begleitet von einer Forscherinitiative Therapiespiele und Controller. Ein Ziel: Mädchen sollen für MINT-Berufe begeistert werden.

www.zm-online.de, 05.07.2023

Immer mehr Frauen habilitieren

Der Anteil der Frauen, die an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen in Deutschland habilitieren, steigt weiter. Im vergangenen Jahr waren es 37 Prozent.
Insgesamt 1.535 WissenschaftlerInnen haben im Jahr 2022 ihre Habilitation in Deutschland abgeschlossen, meldet das Statistische Bundesamt (Destatis).

www.meine-news.de, 03.07.2023

Von Magischer Experimenteshow bis Erfindernacht

Freudenberg. „Wir möchten das Abenteuer MINT für Kinder und Jugendliche erlebbar machen“, so beschreibt Birger-Daniel Grein, Vorsitzender des Vereins Junge Forscher Main-Tauber Freudenberg das Ziel des gemeinnützigen Vereins und seiner zwei besonderen Angebote in den Sommerferien. Diese sind für alle Kinder offen unabhängig vom Wohnort.

www.stuttgart.de, 28.06.2023

Science Quiz für Schülerinnen und Schüler im Rathaus

Der Fachbereich Wissenschaft und Hochschulen der Landeshauptstadt Stuttgart veranstaltet gemeinsam mit dem Schülerforschungslabor Kepler Seminar e.V. am Dienstag, 4. Juli, wieder das „Science Quiz“ im Stuttgarter Rathaus.

www.techtag.de, 29.06.2023

Technik-Underdogs von heute sind die Champs von morgen

„Paps, darf ich mal deinen Rasierer zerlegen?“ Bloß nicht! „Aber dein Laptop aufschrauben und gucken, wie es da drin aussieht?“ Finger weg!
Kinder sind neugierig. Sie wollen wissen, wie die Technik hinter den Dingen funktioniert. Dran rumschrauben, selbst was bauen. Wenn Papa seinen Rasierer aber nicht hergibt, muss es etwas anderes geben, um die Lust an Technik am Leben zu halten. Oder sie auch ganz neu zu entdecken.

www.bad-mergentheim.de, 28.06.2023

Neuer Verein will kreisweit für MINT-Themen begeistern

Der neue Verein „MINT-Region Main-Tauber e.V.“ möchte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern und die bisherigen MINT-Aktivitäten kreisweit ausrollen. Auf diese Weise sollen Begabungen gefördert sowie der Nachwuchs in den akademischen und nichtakademischen Berufen mit Bezug zu den MINT-Themen gesichert werden.

www.bad-mergentheim.de, 27.06.2023

Neue Ausschreibungen zur MINT-Nachwuchsgewinnung

Neben dem Aufbau von neuen Forschungsgruppen und Professuren fördert der InnovationsCampus Mobilität der Zukunft (ICM) verschiedene Forschungsprojekte und Programme. Im Rahmen einer Initiative zur MINT-Nachwuchsgewinnung starten drei neue Maßnahmen.

www.frauen-mint-award.de, 26.06.2023

Frauen-MINT-Award 2023

Premiere
Zum ersten Mal schreibt das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in Kooperation mit audimax den Frauen-MINT-Award aus. Es werden herausragende MINT-Studentinnen und -Absolventinnen mit innovativen Ideen gesucht! Lediglich 15,5 % aller MINT-Jobs werden von Frauen wahrgenommen. Obwohl laut dem MINT-Herbstreport 2022 bereits eine leichte Zunahme des Beschäftigungsanteils von Frauen in MINT-Berufen zu verzeichnen ist, sind weibliche Personen in diesen Berufen damit weiterhin stark unterrepräsentiert. Das BfV legt deshalb großen Wert auf die Förderung von weiblichem Nachwuchs in MINT-Berufen und schreibt daher zusammen mit audimax den Frauen-MINT-Award aus.
Einsendeschluss: 15.08.2023

www.handelsblatt.com, 23.06.2023

23 bestbezahlte MINT-Berufe mit wenig Wettbewerb

Wer in einem MINT-Fach einen Abschluss hat, ist auf dem Arbeitsmarkt meist begehrt. Eine exklusive Auswertung zeigt, welche Jobs hohes Gehalt erzielen – und wo wenig Wettbewerb herrscht.

www.presseportal.de, 15.06.2023

Bildungsstudie: Mehr MINT-Studierende braucht das Land

Die Hochschulen in Deutschland spielen bereits heute eine wichtige Rolle für den Strukturwandel. Damit die Herausforderungen von Demografie, Digitalisierung und Klimaschutz gemeistert werden können, muss aber der Fachkräftemangel spürbar reduziert und die Anzahl der inländischen Patentanmeldungen und Firmengründungen signifikant gesteigert werden.

www.handwerk-bw.de, 15.06.2023

Goldboden – der Podcast vom HANDWERK BW

Mit dem Podcast will HANDWERK BW das Handwerk in Baden-Württemberg noch sicht- und hörbarer machen. Peter Haas, Hauptgeschäftsführer von HANDWERK BW, spricht dazu regelmäßig mit spannenden Menschen: entweder aus dem Handwerk oder mit solchen, die scheinbar gar nichts damit zu tun haben – vielleicht aber dann doch. Es ist also kein Podcast nur fürs Handwerk, sondern für alle, die mehr darüber erfahren wollen. Als Sprachrohr für fast 140.000 Betriebe und über 800.000 Menschen, die im Handwerk arbeiten, setzt sich der Verband für alle Belange des Handwerks bei Politik und Öffentlichkeit ein und will das Handwerk als attraktiven Arbeitgeber positionieren.

www.deutscherpresseindex.de, 25.05.2023

HANDWERK IM KLASSENZIMMER – UNTERRICHTSMATERIAL FÜR LEHRKRÄFTE

Wie es nach der Schule weitergehen soll, ist für Jugendliche oft schwer zu entscheiden. Eine begleitende Berufsorientierung bereits während der Schulzeit soll ihnen helfen, herauszufinden, welcher Beruf passt. Eine Ausbildung im Handwerk bietet den Jugendlichen viele Vorteile – und ist bei über 130 Ausbildungsberufen sehr vielfältig. Das können Lehrerinnen und Lehrer bereits im Unterricht vermitteln. Zur Vorbereitung des Unterrichts stellt die Handwerkskammer umfangreiches Lehrmaterial zur Verfügung.

www.iwkoeln.de, 24.05.2023

MINT-Frühjahrsreport 2023

Nach einem coronabedingten Rückgang im Jahr 2020 ist die MINT-Lücke in den letzten zwei Jahren wieder deutlich angestiegen. Im Zuge der konjunkturellen Abkühlung im Jahr 2023 ist die MINT-Lücke in den letzten drei Monaten wieder leicht gesunken, bleibt aber auf sehr hohem Niveau.
Weitere spannende Ergebnisse findet ihr im MINT-Frühjahresreport 2023.

www.sonntagsblatt.de, 10.05.2023

Studie: Wie Mädchen für MINT begeistert werden können

Eine aktuelle Studie der Universität Regensburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zeigt, dass Schülerinnen, die an einem Förderprogramm für Mädchen in MINT teilnehmen, wesentlich darin bestärkt werden, sich für eine berufliche Laufbahn in diesem Bereich zu entscheiden. Die Forschenden werteten laut einer Mitteilung der FAU Langzeitdaten von CyberMentor, dem größten Online-Mentoring-Programm für Mädchen in MINT in Deutschland aus. Das Programm ist eine Kooperation zwischen den beiden Universitäten.

www.stuttgarter-nachrichten.de, 04.05.2023

Die Berufung, von der frau manchmal gar nichts weiß

In welchen Branchen sieht es gut für Frauen aus? Unternehmen, Behörden und Bildungsträger aus der Region Stuttgart zeigen Möglichkeiten auf.

www.baden-wuerttemberg.de, 27.04.2023

Girls‘ Day und Boys‘ Day bieten Einblicke in verschiedene Berufe

Berufliche Orientierung ist ein Eckpfeiler der Bildung in Baden-Württemberg. Im Rahmen des Girls‘ Day und Boys‘ Day, dem Mädchen- und Jungenzukunftstag, hatten Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in verschiedene, auch für ihr Geschlecht vermeintlich untypische Berufe hinein zu schnuppern.

www.deutschlandfunk.de, 27.04.2023

Frauenkarrieren in der Wissenschaft, Gebt mir einen Talk, keine Blumen

Qualifizierten Nachwuchs gibt es genug. Aber allen Gleichstellungsmaßnahmen zum Trotz machen Frauen immer noch seltener Karriere in der Wissenschaft als Männer. Woran liegt das? Antworten finden sich in Daten, Statistiken und Erfahrungsberichten.

www.swr.de, 27.04.2023

Girls’Day: Mädchen-Zukunftstag an der TUM Campus Heilbronn

Am Girls’Day bieten zahlreiche Hochschulen und Unternehmen Einblicke in technische Studiengänge und Berufe. Auch an der TUM Campus Heilbronn gab es vielfältige Aktionen.

www.swr.de, 27.04.2023

Begeistert der Girls’Day mehr Mädchen für IT-Berufe?

Für Schüler aus BW ist der Girls‘- und Boys’Day die erste Erfahrung mit der Arbeitswelt. Neugier für geschlechtsuntypische Jobs soll geweckt werden. Führt die Aktion tatsächlich zu mehr Offenheit?

www.zdf.de, 27.04.2023

Wozu es den Girls‘ Day und den Boys‘ Day gibt

Kinder betreuen, Feuer löschen, Tiere verarzten oder doch lieber Häuser oder Autos bauen? Es gibt einfach uuuunglaublich viele Berufe und dann auch noch viel mehr, auf die man gar nicht so schnell kommt: Oder wisst ihr etwa, was ein Ocularist* macht? Auf manche Berufe kommen gerade Mädchen seltener als Jungen – etwa, weil es sich irgendwie so anfühlt, als sei es eher „Männersache“ was mit Computern oder Autos zu machen und eher „Frauensache“ Kinder zu betreuen oder kranke Menschen zu pflegen.

www.baden-wuerttemberg.de, 04.04.2023

16 junge MINT-Talente bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet

16 junge MINT-Talente wurden beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in acht Kategorien ausgezeichnet. Die jungen Forscherinnen und Forscher haben gezeigt, dass Naturwissenschaften, Informatik, Technik und Mathematik Spaß machen und welchen Mehrwert ihre Projekte für die Gesellschaft haben.

www.it-business.de, 24.03.2023

ITK: Männerwelt, Frauenwelt und doch dieselbe Welt

Wir schreiben das Jahr 2023: Diversity, Gendern und der IT-Fachkräftemangel begegnen uns überall. Da könnte man fast auf die Idee kommen, Frauen zu fördern, damit sie in der IT Fuß fassen, denn sie haben es schwer in der Branche.

www.freiburg.de, 23.03.2023

Am 27. April ist wieder Girls‘ Day

Angebote der Stadt Freiburg:
Am Donnerstag, 27. April, gibt es wieder den Girls‘ Day. An diesem Aktionstag lernen Mädchen* Berufe kennen, in denen bisher meist Männer arbeiten – zum Beispiel Informatikerin, Kamerafrau oder Maurerin. Aber warum nicht eine Ausbildung in Berufen beginnen, die für Mädchen auf den ersten Blick ungewohnt sind? Anschauungsbeispiele dafür gibt es auch in diesem Jahr wieder bei der Stadtverwaltung.

www.presseportal.de, 22.03.2023

MINT-Lehrkräfte-Nachwuchs dringend gesucht!
Schülerstipendienprogramm Lehramt Mintoring in Baden-Württemberg unterstützt beim erfolgreichen Start ins Studium
Jetzt bewerben!

Der Lehrkräftemangel wird zunehmend größer, insbesondere in den MINT-Schulfächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Auch die Zahl der Studierenden in diesen Fächern geht zurück. Doch wie lassen sich Jugendliche für den Lehrberuf begeistern? Das Stipendienprogramm Lehramt Mintoring in Baden-Württemberg weckt das Interesse für den Lehrberuf bereits vor dem Abitur und bestärkt sie, ein entsprechendes Studium aufzunehmen.

www.idw-online.de, 20.03.2023

Girls‘Day 2023: zukünftige Forscherinnen an den Tübinger Max-Planck-Instituten

Wie entwickelt sich aus einer Eizelle ein kompletter Organismus, und wie entsteht die biologische Vielfalt? Wie funktioniert unser Gehirn, und wie werden Entscheidungen getroffen? Diesen und anderen Fragen gehen Schülerinnen beim Girls’Day am Max-Planck-Campus in Tübingen auf den Grund.

www.entwickler.de, 17.03.2023

„Ich möchte Mädchen und Frauen ermutigen, sich nicht abschrecken zu lassen“

Interview mit Anne-Marie Tierney-Le Roux, Head of Department Enterprise Technology bei IDA Ireland

Die Tech-Industrie wird von Männern dominiert – so weit, so schlecht. Doch langsam, aber sicher bekommt der sogenannte Boys Club Gesellschaft von begabten Frauen: Immer mehr Frauen fassen in der Branche Fuß. Aus diesem Grund wollen wir hier spannenden und inspirierenden Frauen die Möglichkeit geben, sich vorzustellen und zu erzählen, wie und weshalb sie den Weg in die Tech-Branche gewählt haben. Aber auch Themen wie Geschlechtervorurteile, Herausforderungen oder Förderungsmöglichkeiten kommen zur Sprache.

www.hs-furtwangen.de, 15.03.2023

Gelungener Austausch der Fachfrauen

Die 14. Ausgabe der Frühjahrshochschule meccanica feminale Baden-Württemberg (#mfbw23) war ein voller Erfolg. Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen beiden Jahren online durchgeführt werden musste, konnten sich Ende Februar rund 100 Studentinnen und Fachfrauen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik und Wirtschaftsingenieurwesen endlich wieder persönlich zum gemeinsamen Lernen und Netzwerken treffen.

www.ndr.de, 10.03.2023

Frauen machen Karriere in MINT-Jobs – auch dank Netzwerken

Mittlerweile liegt der Frauenanteil in den noch männerdominierten MINT-Studienfächern bei rund 20 Prozent. Eine Karriere im technischen Bereich streben noch weniger Frauen an. Netzwerke können helfen.

www.ndr.de, 08.03.2023

Internationaler Frauentag: Gleichstellung im Job und Verdienst

Care-Arbeit, Gender Pay Gap, Work-Life-Blending, Homeoffice: englische Begriffe, die zeigen, wie international die Arbeitswelt für Berufstätige auch in Deutschland inzwischen geworden ist. Und sich durch die Corona-Pandemie verändert hat. Das Homeoffice ist für viele geblieben und erleichtert oft die Arbeitsaufteilung in Familien oder bei der Pflege Angehöriger. Eine Serie von NDR Info zeigt anlässlich des Weltfrauentages am 8. März, wie es um Arbeitsrealitäten von Frauen heute steht – um Führen und Arbeiten in Teilzeit, die Aufteilung der Care-Arbeit, Karriere in MINT-Berufen – und es gibt einen Blick nach Schweden, wie es dort läuft.

www.swr.de, 08.03.2023

Wie Mädchen mit Drohnen für MINT-Fächer begeistert werden sollen

Wer Mädchen für Technik begeistern will, muss früh ansetzen. Genau das ist das Ziel der Auerbach Stiftung aus Bruchsal. In der Praxis heißt das: Drohnenfliegen bei Volocopter.

www.n-tv.de, 07.03.2023

„Mit Vorurteilen aufräumen“
Frauen werben um weiblichen Nachwuchs in MINT-Berufen

Noch immer bilden Frauen in sogenannten MINT-Berufen die klare Minderheit. Doch sie sind keineswegs reine Männersache, sagt MINT-Coach Sinje Leitz. Wie viele ihrer Kolleginnen möchte sie mit Vorurteilen aufräumen, weiblichen Nachwuchs fördern und so ein Umdenken in der Gesellschaft anstoßen.

mwk.baden-wuerttemberg.de, 01.03.2023

Statistisches Landesamt: Wieder mehr Erstsemester an baden-württembergischen Hochschulen

An den baden-württembergischen Hochschulen ist die Anzahl der Studienanfängerinnen und -anfänger im Wintersemester 2022/23 gegenüber dem Vorjahr wieder gestiegen. In den Ingenieurwissenschaften fällt der Zuwachs gemäß den jetzt veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamts sogar höher aus als in vielen anderen Fächergruppen. Besonders erfreulich ist der starke Aufwuchs an jungen Frauen, die ein ingenieurwissenschaftliches Studium aufgenommen haben.

www.her-career.com, 01.03.2023

Wie gelingt der Ein- oder Umstieg in eine nachhaltige Karriere?

Du möchtest Dich nicht nur privat für mehr Nachhaltigkeit engagieren, sondern Dich auch während deiner MINT-Karrieren mit Themen wie soziale Verantwortung in der Lieferkette, CO2-Reduktion oder nachhaltige Produktinnovationen beschäftigen? In dieser Session stehen Euch die zwei Nachhaltigkeitsexpertinnen Dr. Saskia Juretzek und Sandra Broschat Rede und Antwort.

www.youtube.com, 20.02.2023

Girls’Day: Eltern & Berufswahl ihrer Töchter

Eltern haben mehr Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder als sie vielleicht denken: Sie sind Ratgeber, Gesprächspartner und haben Vorbild-Charakter. Vor allem fördern sie Fähigkeiten und Interessen ihrer Kinder – oder eben auch nicht.
Geschlechterklischees und Annahmen darüber, was auf der einen Seite „typisch Mädchen“ und auf der anderen Seite „nichts für Mädchen“ ist, hindern Mädchen und junge Frauen daran, ihren wahren Talenten und Interessen nachzugehen. Sie können ihr volles Potenzial nicht entfalten.

www.wmn.de, 17.02.2023

Gender Pay Gap

Der Gender Pay Gap ist nach wie vor ein aktuelles Thema: Im folgenden Artikel werden 6 Gründe aufgezeigt, warum nach wie vor Männer mehr Geld als Frauen verdienen und was der Gender Pay Gap mit Vorurteilen zu tun hat.

www.zdf.de, 16.02.2023

Gleicher Lohn: Urteil stärkt Frauen

Gleicher Job, 1.000 Euro weniger? Schlecht verhandelt, sagte der Arbeitgeber. Eine Frau in Sachsen sah sich diskriminiert und zog vor das Bundesarbeitsgericht. Sie bekam Recht.

www.spiegel.de, 16.02.2023

Bundesarbeitsgericht stärkt erneut Anspruch von Frauen auf gleichen Lohn

Als eine Frau herausfand, dass sie weniger verdient als ihr direkter Kollege, hieß es: Der Mann habe eben besser verhandelt. Das Bundesarbeitsgericht entschied nun: Das ist kein Argument.

www.zdf.de, 02.02.2023

Technische Berufe: Warum Frauen es in MINT-Fächern schwer haben

Frauen in MINT-Berufen – noch immer haben sie mit Klischees zu kämpfen. Das zeigt sich schon im Studium. Universitäten gehen neue Wege, um mehr Frauen für MINT-Fächer zu gewinnen.

www.baden-wuerttemberg.de, 25.01.2023

Land stärkt Gesellschaftswissenschaften und MINT an Schulen

Ab dem Schuljahr 2023/2024 werden Gesellschaftswissenschaften und der Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) in der gymnasialen Oberstufe gestärkt. Dazu wird es zwei Änderungen an der Oberstufenverordnung für die allgemeinbildenden Schulen geben.

www.tagesschau.de, 24.01.2023

Der Technologiebranche fehlen Frauen

Ein höherer Frauenanteil in Europas Technologieunternehmen in Europa würde einer Studie zufolge das Wachstum der gesamten Wirtschaft ankurbeln. Der Mangel an weiblichen Talenten ist in der Branche besonders auffällig.

www.faz.net, 23.01.2023

Deutlich weniger Studienanfänger in MINT-Berufen

Schlechte Nachrichten für die händeringend nach Fachkräften in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) suchende deutsche Wirtschaft: Die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger in diesen Fächern ist trotz sehr guter Jobperspektiven deutlich gesunken.

www.digital-manufacturing-magazin.de, 22.01.2023

Warum Forschung (auch) Frauensache ist

Frauen in MINT-Berufen werden dringend benötigt. Höchste Zeit, diese Berufe durch gezielte Förderung für Frauen attraktiver zu machen. Das Fraunhofer IWU geht für die produktionstechnische Forschung nun den nächsten Schritt: mit einem Maßnahmenpaket vom Recruiting über Mentoring bis hin zu maßgeschneiderten Förderangeboten für jede Karrierephase.

www.think-ing.de, 19.01.2023

Klischees vorprogrammiert?

Gegenüber Informatik und IT halten sich hartnäckige Klischees. Aber ist an Aussagen wie „ITler*innen sind schüchtern und unkommunikativ“ oder „Sie können Computer und Smartphones immer reparieren“ wirklich etwas Wahres dran? Lena John von den ITgirls studiert IT-Management and Consulting im Master und kennt die Antworten.

Skip to content