Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Grafik zu MINT-Terminen

Termine

27. Juni 2023 – Webinar „Jedes Kind kann MINT!-Klischeefrei forschen“ der Stiftung Haus der kleinen Forscher

Handeln, sprechen, Vorbild sein – welche Bedeutung hat Sprache für die Entwicklung von Rollenbildern? Wie kann Raumgestaltung Geschlechterklischees entgegenwirken? Und welche Vorbildfunktion kann die Lernbegleitung einnehmen? In diesem Webinar wird vermittelt, wie Genderthemen in das Entdecken und Forschen mit Kindern eingebracht werden können.

Was?

Alle Kinder können MINT! Aber tun sie es auch? MINT-Themen sind geschlechtsneutral und sollten so gestaltet werden, dass sie Mädchen und Jungen beim Entdecken und Forschen gleichermaßen ansprechen. Dieses Webinar bietet einen Einstieg in das Thema Geschlecht und Geschlechterklischees in der pädagogischen Praxis. Anhand von Anwendungsbeispielen gendersensibler Pädagogik im Alltag wird vermittelt, wie das Thema Geschlecht in der Spiel- und Raumgestaltung sowie in der Interaktion mit den Kindern klischeefrei gestaltet werden kann.

Für wen?

Das Angebot richtet sich an alle Fach-, Lehr- und Leitungskräfte in Kitas, Horten und Grundschulen, die niedrigschwellig in das klischeefreie Forschen mit Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren einsteigen möchten.

Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2023

Wo?

Auf der Online-Lernplattform Campus der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

Die Anmeldung erfolgt nach einer einmaligen Registrierung direkt auf der Lernplattform Campus.

Weitere Infos zum Webinar und den Anmeldelink finden Sie dort unter dem Reiter „Lernen“ im Bereich „Online“. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Alexander Ruf (alexander.ruf@haus-der-kleinen-forscher.de).

3. bis 6. Juli 2023 – Tinkertank Mentor*innencamp

Wie baue ich einen Workshop auf und was benötige ich dafür? Welche Utensilien eignen sich für Workshops (schonmal vorab: so gut wie alles!)? Wie finde ich die richtigen Ideen und Themen? Ich weiß schon, was ich weitergeben will, aber wie mache ich das am besten? Wie finde ich meine didaktischen Kompetenzen und kann sie effektiv einsetzen? Welche Methoden kann ich anwenden? Wie motiviere ich meine Workshop-Teilnehmenden? All diese Fragen und viele mehr finden Raum beim Tinkertank-Mentor*innencamp.

Wie?

Bewerbt euch über camp@tinkertank.de inklusive einer kurzen Vorstellung, wer ihr seid und was ihr macht, sowie einer kleinen Begründung, warum ihr gerne am Mentor*innencamp teilnehmen wollt.

Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2023

Alle weiteren Informationen findest du hier.

 

19. Juli 2023 – 7. Netzwerktreffen im Rahmen des „Beteiligungsprogramm @MINT“

Der Klimaschutz und die MINT-Disziplinen bilden eine vielversprechende und zukunftsweisende Konstellation, denn nahezu alle MINT-Berufe spielen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz eine große Rolle. Die Veränderungen in diesen Feldern zeigen eine hohe Dynamik, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung dieser Themen ist enorm. Fachübergreifend wächst das Interesse und die Motivation ist groß, hier zu nachhaltigen Lösungen beizutragen. Aber genau diese Bereiche sind zugleich stark vom Fachkräftemangel und der Nachwuchsproblematik betroffen.

Beim 7. Netzwerktreffen im Rahmen des „Beteiligungsprogramm @MINT“ am 19. Juli 2023 geht es daher um das Thema „MINT-Frauen für den Klimaschutz“.

Wann?

Die virtuelle Veranstaltung findet von 16:30 bis 19:00 Uhr statt.

Programm?

In einer spannenden Keynote beleuchtet Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführende Vorständin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.), das Thema „Klimaschutz – Fachkräftediversität“. Frau Dr. Lemaitre ist u.a. Preisträgerin des Eco Innovator Awards 2019 des Global Green Economic Forum.
Sie gewährt spannende Praxiseinblicke in das nachhaltige Bauen und zeigt dabei die attraktiven Potentiale für weibliche MINT-Fachkräfte auf.

Darauf folgen spannende Kurzvorträge von fünf Frauen, die in ihrem jeweiligen Beruf den Klimaschutz sehr bewusst leben.
Breakout-Sessions bieten zudem die Möglichkeit, mit den Referentinnen ins Gespräch zu kommen und mit ihnen zum Beispiel über Klimaschutz in MINT-Ausbildungsberufen und Klimaschutz auf der kommunalen Ebene zu diskutieren.

Alle weiteren Informationen, sowie den Link zur Anmeldung findest du hier.

 

 

14. bis 18. August 2023 – Sommerferienprogramm „3D-Druck“

Das Exzellenzcluster 3D Matter Made to Order (3DMM2O) organisiert ein Sommerprogramm für junge Frauen zwischen 13 und 19 Jahren. Es zielt darauf ab, Schülerinnen mit Interesse an MINT einen Einblick in die Funktionsweise des 3D-Drucks zu geben.

In diesem Sommerferienprogramm lernen die Teilnehmerinnen den gesamten Arbeitsweg des 3D-Druckens kennen: Von der ersten Ideenskizze, über das Erstellen eines CAD-Modells bis hin zum gedruckten Bauteil.

Wo?

Karlsruhe mit Ausflug zu einem Hersteller von 3D-Druckern

Für wen?

Das Angebot richtet sich an Mädchen zwischen 13 und 19 Jahren.

Kosten?

335€ (beinhaltet Verpflegung (Getränke, Mittagssnack), Verbrauchsmaterial, Kursunterlagen, Teilnahme am Kurs)

Alle weiteren Informationen, sowie den Link zur Anmeldung findest du hier.

 

 

Skip to content