Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Logo der ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Steckbrief

  • Firmensitz: Waiblingen
  • Branche: Maschinenbau
  • rund 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit

Unternehmensporträt

Chancengleichheit wird bei STIHL großgeschrieben. Deshalb bietet das mittelständisch geprägte Familienunternehmen, das Motorsägen und andere Motorgeräte für die Forstwirtschaft, Landschafts- und Gartenpflege entwickelt, fertigt und vertreibt, zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten für MINT Frauen.

Akkuentwicklung in Waiblingen

Von der Heckenschere und dem Saughäcksler über die elektrisch angetriebene Motorsäge bis zum Robotermähsystem iMOW: Schon seit 2009 baut STIHL sein Produktportfolio mit wegweisender Akku-Technologie stetig aus. Heute verfügen wir über ein breites Angebot für professionelle Anwendungen und die ambitionierte Gartenarbeit. Und mehr noch: Wir entwickeln nicht nur die Akkus für unsere Geräte. Seit 2019 produzieren wir auch in der eigenen STIHL Akku-Fertigung in Waiblingen (Deutschland) rückentragbare Akkus für Profianwendungen selbst. s. hier

Während des Studiums im Unternehmen arbeiten

Wer Wirtschaftsingenieurwesen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW) studiert, hat die Möglichkeit, STIHL bereits während der Praxisphasen im Studium kennenzulernen. Auch Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik können an der DHBW in Kooperation mit STIHL studiert werden. Das Unternehmen bildet außerdem IndustriemechanikerInnen, ElektronikerInnen, MechatronikerInnen, Produktionstechnologen/-technologinnen und zahlreiche FachinformatikerInnen aus.

Anika über ihre Ausbildung bei STIHL

Ich habe gleich nach dem Realschulabschluss meine Lehre bei STIHL gemacht, das war 2010, und ich war die einzige Frau in meinem Ausbildungszweig. Das war am Anfang gar nicht so leicht. Ich musste mich erst mal beweisen, habe aber bald die Erfahrung gemacht: Wenn ich fachlich überzeuge, werde ich hier ernstgenommen. Nach der Ausbildung wollte ich mich unbedingt weiterbilden. Dazu brauchte ich zunächst ein Jahr Berufserfahrung, aber danach wollte ich keine Zeit mehr verlieren. Und da war ich bei STIHL total richtig. Hier freut man sich, wenn junge Leute was tun wollen – ich wurde richtig gut unterstützt. STIHL bemüht sich sehr, junge Frauen für technische Berufe zu begeistern, aber viele können sich das offenbar überhaupt nicht vorstellen, die wollen nicht einmal reinschnuppern. Ich habe die Hoffnung, dass ich das als weibliche Ausbilderin ein wenig ändern kann. Mit einer Frau als Ansprechpartnerin trauen sich die Schülerinnen vielleicht eher ein Praktikum bei uns zu machen.

STIHL goes digital

Vom Maschinenbauer zum digitalen Mechatronik-Unternehmen – STIHL steckt mittendrin, sowohl Produkte als auch das Unternehmen smart zu machen. Smart in Hinblick auf die neuen Technologien und ihr großes Potenzial, Menschen die Arbeit zu erleichtern. Den Waldarbeiterinnen und Waldarbeitern im Forst ebenso wie den Produktmanagerinnen und Produktmanagern in der Entwicklung und den Kolleginnen und Kollegen in der Fertigung s. hier: STIHL: Mit innovativen digitalen Lösungen und Services vorangehen | STIHL

Jugendliche für MINT begeistern

Um Jugendliche mit dem Ingenieursberuf sowie weiteren spannende Berufen bei STIHL bekannt zu machen, gibt es „STIHL erleben“. An diesem Tag öffnet das Unternehmen ihre Tore für interessierte Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten Informationen rund um die Ausbildung und das duale Studium, einen Rundgang durch das Ausbildungscenter sowie Bewerbungstipps von unseren Expert/-innen.

Foto: ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Kontakt

ANDREAS STIHL AG & Co. KG
Stuttgarter Str. 80
71332 Waiblingen

Tel.: 07151 26 1028
E-Mail: ausbildung@stihl.de
personalmarketing@stihl.de

www.arbeiten-bei-stihl.de

Skip to content