Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de

Ein Überblick über MINT-Neuigkeiten von Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern der Landesinitiative.

MINT-Frauen Website wird auf einem Laptop aufgerufen

Noch sind Frauen in MINT-Berufen deutlich unterrepräsentiert. Aus diesem Grund haben wir uns zusammen mit unseren mehr als 60 Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern zum Ziel gesetzt, mehr Frauen für MINT-Berufe zu gewinnen. Hierfür ist es wichtig früh anzufangen, Mädchen bereits im Vorschulalter anzusprechen und über alle Altersgruppen hinweg für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Durch ein vielfältiges Angebot im Rahmen unserer Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ bieten wir praxisnahe und spielerische Berührungspunkte mit MINT-Berufen. Einen Überblick über die aktuellen Projekte und spannenden Veranstaltungen für junge Frauen und Mädchen in den Sommerferien finden Sie hier.

 

3D-Drucken im Sommer: Ferienprogramm am KIT

3D-Drucker sind auf dem Vormarsch – und das längst nicht mehr nur bei Ingenieur:innen, sondern auch bei Hobbytüftler:innen. Viele praktische Gegenstände lassen sich inzwischen ganz einfach drucken. Doch wie funktioniert das eigentlich? Und was ist alles möglich? Um jungen Frauen zwischen 13 und 19 Jahren einen Einblick in die Funktionsweise des 3D-Drucks zu ermöglichen, organisiert das Exzellenzcluster 3D Matter Made to Order (3DMM2O) vom 08. bis 12. August ein Sommerprogramm zum Thema dreidimensionaler Druck. Unter fachkundiger Anleitung lernen die Teilnehmerinnen den gesamten Arbeitsweg des 3D-Druckens kennen, von der ersten Skizze bis hin zum fertigen Bauteil. Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Blogbeitrag.

Schnell sein und anmelden! Eine Anmeldung ist noch bis zum 01. August möglich.

Logo des Karlsruher Instituts für Technologie

AEROSPACE LAB Jugendforschungszentrum Herrenberg-Gäu: Schnupperkurs Girls Robotics

Das AEROSPACE LAB bietet im Rahmen des Herrenberger Ferienspaß-Programms 2022 und in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Herrenberg einen Schnupperkurs für Robotics-Einsteigerinnen an. Mädchen der Klassenstufen 4 und 5 (im Schuljahr 2021/22) haben die Möglichkeit, in Teamarbeit an einem eigenen Roboter zu tüfteln. Als gemeinsamer Entwurf ausgearbeitet, wird der Roboter anschließend gebaut und grafisch programmiert, sodass er am Ende sogar einfache Aufgaben aus dem Alltag erledigen kann. Unterstützt werden die Mädchen dabei von zwei Studentinnen der Luft- und Raumfahrttechnik. Der Schnupperkurs findet am Donnerstag, den 04. August von 9 bis 13 Uhr statt. Einzige Voraussetzung: die Neugier, sich auf Neues einzulassen.

Die Anmeldung sowie weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Logo des Aero Space Lab Jugendforschungszentrum Herrenberg-Gäu

Drei Tage Kreativität und Technik in der wissenswerkstatt Friedrichshafen e.V.

Auch die wissenswerkstatt Friedrichshafen e.V. hat ein spannendes Ferienprogramm für die Sommerzeit aufgestellt. Vom 01. bis 03. August findet für Tüftler:innen ein dreitägiger Workshop statt, bei dem gelötet, gebaut, zerlegt und kreativ mit Metall gearbeitet wird. An jedem Tag wird mit unterschiedlichen Materialien gewerkelt und mindestens ein Werkstück gebaut, das natürlich mit nach Hause genommen werden darf. Und das Beste daran: Alles ist kostenlos und es gibt noch freie Plätze.

Zum gesamten Kursangebot der wissenswerkstatt und zur Anmeldung geht’s hier.

 

Das Bild zeigt das Logo der Wissensfabrik Friedrichshafen

informatica feminale Baden-Württemberg 2022

Vom 02. bis 06. August findet die Sommerhochschule informatica feminale Baden-Württemberg (#ifbw22) an der technischen Fakultät der Universität Freiburg statt. Rund um das Schwerpunktthema „IT und Nachhaltigkeit“ erwarten die Teilnehmerinnen zahlreiche spannende Fachkurse, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und die Möglichkeit zur Vernetzung untereinander.

Freie Restplätze können hier schnell noch gebucht werden.

 

Mit Klick auf das Logo der Hochschulwoche informatica feminale gelangen Sie zum zugehörigen Beitrag.

„Mach Ideen groß!“ – Auftakt zum Landeswettbewerb Baden-Württemberg Jugend forscht 2023

Es ist wieder so weit: Jugend forscht startet unter dem Motto „Mach Ideen groß!“ in die neue Runde. Ab sofort können sich Kinder und Jugendliche mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik online anmelden, um ihre Forschungsprojekte zu präsentieren. Hier können die Jungforscher:innen – allein oder in einem Team aus zwei bis drei Personen – zeigen, wie aus kleinen Ideen große Forschungsprojekte werden können. Am Wettbewerb können Schüler:innen ab der 4. Klasse sowie Studierende, die sich im ersten Studienjahr befinden und bis 21 Jahre alt sind, teilnehmen. Die Anmeldung für die neue Runde ist bis 30. November 2022 möglich.

Detailinformationen zu Jugend forscht 2023 finden Sie auf der Website unseres Bündnispartners, des Landesverbandes für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e.V. oder direkt unter: www.jugend-forscht.de

 

Jugend forscht 2023 mit dem Motto: Mach Ideen groß!

experimenta: Geschmacksfragen – eine Sonderausstellung

Geschmäcker sind verschieden. Doch warum eigentlich? Die Sonderausstellung „Geschmacksfragen“ der experimenta geht dieser Frage auf den Grund. Vom 27. Juni 2022 bis zum 08. Januar 2023 kann bei einer Entdeckungstour der besonderen Art erkundet werden, was den persönlichen Geschmack hinsichtlich Mode, Musik, Essen, Wohnen und Liebe ausmacht. Es besteht zudem die Möglichkeit, an einem großen Geschmacksexperiment teilzunehmen und der Wissenschaft zu helfen, Geschmack besser zu verstehen.

Weitere Informationen zur Sonderausstellung gibt es hier.

 

Logo Experimenta

plus-MINT Summercamp 2022 für Grundschüler:innen der Schule Birklehof 

Vom 01. bis 05. August bietet die Schule Birklehof ein plus-MINT Summercamp für natur- und technikbegeisterte Dritt- und Viertklässler:innen an. Die spannenden Workshops werden von pädagogischen Fachkräften begleitet. Abgerundet wird das Programm durch ein vielfältiges Freizeitangebot, leckere Verpflegung und eine Präsentation für alle Eltern. Das plus-MINT Summercamp wird durch die Josef Wund Stiftung gefördert.

Mehr dazu gibt es hier.

Logo Birklehof Privates Internat und Gymnasium
Skip to content